Ernährung

Urlaubszeit ist Futterzeit? Nein! So klappt’s mit Clean Eating im Urlaub!

Breakfast by the ocean

Der Sommer ist endlich da und damit auch Urlaub! Endlich mal entspannen, nichts tun, Sonne tanken und viel Eis essen. Meistens bewegen wir uns dabei aber nicht recht viel und unserem gesunden Lebensstil können wir beim Hotelessen und den leckeren Pizzas am Abend leider auch nicht nachgehen. Versteht mich nicht falsch, man darf sich auch mal was gönnen, aber wenn man nach dem Urlaub dann nur unglücklich und frustriert ist, ist das ja auch nicht das Ziel. Es geht darum eine gewissen Balance zu halten, so wie überall im Leben! Vielleicht helfen euch ja diese Tipps und Tricks auch im Urlaub ein bisschen am Ball zu bleiben:

 

Buffet Guide

Wir wissen wie schwierig es sein kann, bei einem Buffet nicht über die Stränge zu schlagen, denn man will sich ja am liebsten durch alles durchkosten. Dagegen spricht auch überhaupt nichts, aber nicht bei jeder Mahlzeit. Versuch dich pro Mahlzeit für ein beziehungsweise maximal zwei Gerichte zu entscheiden. Das Frühstücksbuffet wird jeden Tag genau gleich aussehen und so kann man jeden Tag etwas Neues entdecken.

 

Essenspausen

Vor allem wenn man in einem All-Inklusive Hotel nächtigt, ist das Essensangebot quasi ständig vor der Nase – hier ein Eis, dort ein Cocktail und eine Obstplatte läuft auch gerade vorbei. Versuch dich nicht zu allem hinreißen zu lassen. Natürlich sollst du den Urlaub genießen und die nicht alles verbieten, aber probiere mindestens drei Stunden zwischen jeder Mahlzeit vergehen zu lassen, so bist du nicht versucht, ständig zu essen.

 

Wasser Trinken

Auch wenn die Softdrinks im Hotelangebot vielleicht inkludiert sind, versuche bei Wasser zu bleiben, Cola und Co. enthalten unnötige Kalorien und löschen auch deinen Durst nicht. Wenn du den ganzen Tag am Strand bist und dein Körper bei über 30°C funktionieren soll, dann musst du immer genug Flüssigkeit zu dir nehmen. Nimm dir dafür am besten immer eine große Wasserflasche mit und stelle dir selbst eine Challenge bis wann sie leer sein soll.

 

Bewegung

Um sich im Urlaub zu bewegen muss man meistens ein bisschen eine Extraportion Motivation aufbringen. Dazu ist es am besten wenn du nur Dinge machst die dir wirklich Spaß machen und dir nicht zu viel vorzunehmen. Am Morgen am Strand eine Runde laufen zu gehen ist super, aber du kannst auch einfach jeden Tag versuchen 3-4 Übungen in deinen Alltag einzubauen. Zum Beispiel: 1 Minute planken, 3×15 Squats, 20 Situps, 2x 1 Minute High Knees. So fühlst du dich nicht nur besser, sondern tust deinem Körper auch etwas Gutes. Wenn du laufen gehen willst, dann schnapp dir einen Partner und motiviert euch gegenseitig! So geht’s gleich viel einfacher!

Breakfast by the ocean

MerkenMerken

You Might Also Like

1 Kommentar

  • Antworten
    Caro
    08.07.2017 at 19:04

    Tolle Tipps für den Urlaub. Danke!
    LG Caro von ouiouimarie.de

Hinterlasse einen Kommentar

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close